Nur noch Pennies für Investoren? BMWI steicht BAFA Invest Zuschuss zusammen

Startup Coach Moritz Grumbach

Das einst beliebte und erfolgreiche Förderprogramm für Angel Investments verliert deutlich an Attraktivität.

Bitcoin-Münzen und BAFA-Invest-Zuschuss-Literatur auf einem Holztisch in einem Café.
März 8, 2024

Das Wirtschaftsministerium (BMWi) hat Business Angels und die Start-up-Szene mit einer drastischen und unangekündigten Änderung im Invest-Förderprogramm verärgert. Die Neuerung, veröffentlicht am 6. März durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), senkt die bislang beliebte steuerfreie Rückzahlung für Privatinvestoren-Investments von bisher 25 Prozent auf nunmehr 15 Prozent. Diese Anpassung, die ohne Vorwarnung in Kraft trat, hat in der Branche für erhebliche Aufregung gesorgt.

Nur einen Monat zuvor hatten sich Wirtschaftsminister Habeck und Finanzminister Christian Lindner noch für ihre Bemühungen zur Stärkung der finanziellen Unterstützung von Start-ups, insbesondere durch die Neuausrichtung einer Reserve des Zukunftsfonds, öffentlich gefeiert. Doch die jüngste Änderung trifft besonders junge Startups hart. Der Startup-Verband kritisierte folglich auch die mangelhafte Kommunikation des Ministeriums und warnte vor den negativen Auswirkungen auf laufende Finanzierungsrunden gerade in der Seed-Phase.

Die Überarbeitung des Förderprogramms ist nicht neu. Bereits vor einem Jahr wurde es grundlegend geändert, was zu einer Erhöhung des Zuschusses führte, gleichzeitig aber auch die Anforderungen für Investitionen verschärfte und viele erfahrene Geldgeber ausschloss. Trotz eines enormen bürokratischen Aufwands und der Erhöhung des Mindestinvestitionsbetrags, erscheint das Programm nun weniger attraktiv, was insbesondere von Business Angels kritisiert wird.

Das Wirtschaftsministerium rechtfertigt die Kürzung des Erwerbszuschusses mit dem Ziel, die vorhandenen Haushaltsmittel über das ganze Jahr ausreichend zu verteilen, und verweist auf die hohe Nachfrage nach dem Programm. Jedoch offenbart diese Maßnahme eine Kluft zwischen der vom Bund proklamierten Start-up-Strategie und den tatsächlichen Entscheidungen, die sich negativ auf die gesamte Branche auswirken können.

Mehr dazu auf Wirtschaftswoche.

Moritz Grumbach

Hi, ich bin Moritz Grumbach - DeinStartup.Coach!
Vor meiner Zeit als Gründungsberater habe ich zwei Startups gegründet, mehrere Millionen Euro geraised und ein breites Netzwerk an Experten und Investoren aufgebaut. Heute berate ich Gründer*Innen beim Aufbau ihres Unternehmens, bin Mentor in einigen internationalen Accelerator-Programmen und unterrichte Entrepreneurship & Innovation an einer deutschen Hochschule.

Newsletter erhalten

Möchtest Du neue Inhalte aktuell in Deiner Inbox haben? Dann hinterlasse Deine Email und erhalte laufend Neuigkeiten über die Startup-Szene.

Hier findest Du weitere Startup-News
Büro Bochum

Kortumstr. 56
D-44787 Bochum
Tel 0234-68709823
Email

Büro München

Luise-Ullrich-Str. 20
D-80636 München
Tel 089-2488 61 370
Email

Förderbar durch
DSC-Footer-Logos
Gesetzliche Angaben
Kontaktiere mich über WhatsApp